Image
c Alex Lang
Weiden am See

Nils am See – grüner Ankerplatz am Neusiedlersee

Mobilität
Architektur
Energie
Am See
Regionale Wertschöpfung

Wo früher eine Pension aus den 60er Jahren Pensionsgäste begrüßte, steht heute ein modernes, innovatives Haus, das in punkto Nachhaltigkeit neue Wege geht. Am Ufer des Neusiedlersees ist das Boutiquehotel Nils am See ein Ort zum Runterkommen und Entschleunigen.

Karin Wasner
9. Oktober 2023

Die Schiffsglocke läuten und an Bord gehen. Ankommen. Runterkommen. Eine sanfte Brise weht dir um die Nase, vor dem Fenster summt und brummt es in einer blühenden Blätterwand. Schnatternd fliegen Enten und Gänse am Balkon vorbei, vor dir die blaue Weite. Fast könnte man meinen, man wäre an der Ostsee. Nur der blau-weiß-gestreifte Strandkorb fehlt. Eine kurze Bahnfahrt von Wien entfernt, ist das Nils am See ein Hideaway mitten in der Natur im Unesco-Welterbegebiet Neusiedlersee.

Naturschutz hat Vorrang

„Nachhaltigkeit und Naturschutz haben gerade hier im Nationalpark oberste Priorität“. Alexander Youssef, Gastgeber im Nils am See, steht voll hinter der klimafreundlichen Philosophie: „Der See ist ein Geschenk und hat als Naturerholungsraum unschätzbaren Wert.“ Von der Dachterrasse sieht man die ganze Pracht: den Schilfgürtel des Seeparks mit seinen hölzernen Bootshäusern, das ewige Blau des Sees, das schon frühmorgens bunt gesprenkelt ist von den farbenfrohen Segeln der Surfer. Und eine Photovoltaikanlage, die beinahe das gesamte Dach bedeckt.

Stefan Bayer und Lucas Lammel – Nils am See

Stefan Bayer und Lucas Lammel lieben neue Projekte und noch mehr lieben sie die Gegend um den Neusiedlersee. Die beiden Bauherren haben viele Hürden überwunden, um mit dem Boutiquehotel Nils am See bei Energieeffizienz und Architektur Neues zu wagen. 

Innovativ und visionär: Unter der Oberfläche

Aber nicht nur über unseren Köpfen, auch unter unseren Füßen wird Energie erzeugt. Die bahnbrechendsten Innovationen im Bereich der Nachhaltigkeit sind unsichtbar. Sonden und eine aktivierte Bodenplatte versorgen das Hotel mit Wärme aus der Tiefe. Ein unterirdischer Tank sammelt die Essensreste, die dann zu Biodiesel und Dünger werden. „Wir sind fast energieautark“, erklärt Alexander stolz. „Und falls wir doch mal mehr Strom brauchen, ist das zu 100 Prozent österreichischer Ökostrom!“

5 Sinne Check

Fühlen

Lärchenholz

Riechen

Seeluft

Schmecken

Cremiger Cappuccino

Hören

Vögelschnattern

Sehen

Wing- und Wind-Surfer

Maritimes Design zum Wohlfühlen

Ein Hauch Skandinavien, eine Brise Nordsee, ein Tick Griechenland. Burgenländisches Stroh, Terrazzo aus Pöchlarn, Holzmöbel vom steirischen Tischler, ein Kamin aus Donaukalk. Im Nils am See bist du umgeben von hochwertigem Design: Kuschelige Pölster und Wolldecken, Seile aus Naturmaterialien, Lampenschirme aus recyceltem Meeresplastik, Vasen voll mit luftigen Gräsern. Die Innenarchitekten von Mezza-Maiso haben sich an die Buchstabierung des Namens gehalten: natürlich, individuell, lässig und stylisch, kurz Nils, ein Ort für die Sinne. Reduziert und zeitlos und doch vor allem eines: voll gemütlich! 

Image
Ein Paar in weißen Bademäntel, das in einem Hotelzimmer aus dem Fenster schaut
c Alex Lang
Image
Großer Raum mit viel Holz und mehreren Sofas und Tischen
c Karin Wasner
Workation, Segeln, Surfen

Im großen Wohnzimmer, das wie der Bauch eines Schiffes anmutet, sinken die Gäste in weiche Sofas: In einer Ecke liest die Oma ihrer Enkelin Nils Holgersson vor. Die Kleine trägt vorsorglich schon mal Schwimmflügel - für das wartende Abenteuer im Pool. Daneben tippt eine junge Frau konzentriert auf ihrem Laptop, weiße Airpods passend zum Bademantel im Ohr. Zwei Freunde plaudern bei Kaffee und Cheesecake über ihren Segelkurs. Alexander Youssef freut sich über die Vielfalt: „Hier fühlt man sich wohl, völlig egal, warum man hier ist.“

Change Maker Hotel Gruenderin Petra Percher Robert Kropf
Insiderei-Black_ChangeMaker-Smile Copy

Das Nils am See ist ein change maker Hotel, weil...

...Stefan Bayer und Lucas Lammel jahrelang Genehmigungen bis zum Welterbe-Beirat eingeholt haben, um ihren Traum vom energieeffizienten Boutique-Hotel am Neusiedlersee zu verwirklichen. Das Nils am See ist ein Wenn-schon-denn-schon-Hotel. Wenn schon ein neues Hotel mitten im Naturschutzgebiet, dann mit modernster Ökotechnik, um Vögel, Insekten und Pflanzen nicht zu stören.

Viel Technik im Seehotel

„Es muss nicht immer Verzicht oder ein ,Zurück‘ sein,“ erklärt der junge Manager das smarte Hotel. Hier geht es vorwärts! Es erkennt unsere Bedürfnisse, steuert Haustechnik, Beleuchtung oder Temperatur intelligent und digital. Nachhaltige Technologien bringen Entschleunigung. „Und Energieeffizienz!“ Ein schickes Armband mit einem kleinen Anker öffnet dir die Türen. Auch die Burgen-landcard mit vielen Ermäßigungen bei Aktivitäten in der Region und dem direkten Gratiszugang zum Strandbad ist darauf gespeichert. Keine Karten mehr, nicht noch eine App. „Du kannst einfach nur sein. Und zum Entspannen das Handy auch mal liegen lassen,“ fordert Alexander auf, die Technik auch mal sein zu lassen. Was aber in jedem Fall Geschichte ist: das Kramen in Jacken- und Bademanteltaschen! Vorbei der Stress, wo diese verflixte Schlüsselkarte geblieben sein mag.

Image
c Alex Lang

Bauherren Stefan Bayer, Lucas Lammel und Gastgeber Alexander Youssef

Bier, Wein und Kaffee aus der Nachbarschaft

„Bio, wo es Sinn macht und wenn möglich regional!“ Küchenchef Michael Schulze war zuvor bei Josef Brot und legt großen Wert auf Qualität. Du wirst sehen: Die Entscheidung zwischen Gazpacho mit Wassermelone und Burrata mit Pfirsich ist schwierig zu treffen. Schulze will gute Produkte, unverfälscht auf den Teller bringen. „Tolle Lebensmittel haben das verdient!“ Hautzinger Schafskäse ist oft Bestandteil der ständig wechselnden Karte voller köstlich-leichter Snacks, die im Bistro serviert werden. „Gute Winzer haben wir genug, aber sogar das Bier wird im Nachbarort Gols gebraut.“ Beim Frühstück nascht du Honig aus Neusiedl am See. „Der Ulli kommt sogar mit dem Fahrrad!“ Ebenda wird auch der Kaffee geröstet: Die Rösterei Filius verarbeitet handgepflückte Kaffeebohnen einer Finca in Nicaragua. Schulze und sein Küchenteam versorgen außerdem die örtliche Schule und den Kindergarten mit regionalem Superfood. „Da ist der Bio-Anteil auch bei 60 Prozent!“ 
Tipp: Wirklich direkt vor der Nils-Tür warten noch weitere lässige lokale Betriebe: die Blaue Gans mit dem Club119, die Strandbar und das Fritz. 

Image
Restaurant mit vielen runden Tischen und mehreren Lampen an der Decke
c Alex Lang
Image
Frühstücksgebäck im Nils am See
c Alex Lang
Urlaub im Naturschutzgebiet

Wind. Der bläst rund um den Neusiedlersee gerne mal. Das freut die Surfer mehr als die Radfahrer, die sich aufmachen, um die prämierten Winzer und Winzerinnen im Nordburgenland auf ein Glaserl jungen Welschriesling oder Weißburgunder zu besuchen. Wenn die Runden im beheizten Pool gedreht, die Sauna besucht, der Sonnenuntergang von der Dachterrasse bestaunt und das Buch endlich ausgelesen ist, ist es Zeit, die Gegend zu erkunden. Ob man sich für Kultur, Natur, Sport oder Kulinarik begeistert, den Nationalpark Neusiedlersee zu entdecken lohnt sich. Unser Tipp: Mit einem Leih-E-Bike direkt aus dem Hotel losstarten und auf zu Bird-Watching, Segelturn und Romantik-Picknick im Schilf!

Das sind die Stärken
des Nils am See

Architektur
Architektur
Energie
Energie
Regionale Wertschöpfung
Regionale Wertschöpfung

Kontakt &
Buchungsanfragen

Seepark-Feriendorf 1,
7121 Weiden am See
Österreich

Nils am See

63 Zimmer, Studios und Suiten
1 mehr als 60 m2 große NILS Suite 

ab 199 € pro Doppelzimmer/Nacht inkl. Frühstück

direkte Lage im Unesco Weltkulturerbe-Gebiet
Neusiedlersee vor der Hoteltür
sehr gut mit dem Zug erreichbar

Auszeit mit Sauna, Pool und Massagen
eigenes Bistro