Image
Nesslerhof Grossarl
Großarl

Nesslerhof – die regionalen Gästeflüsterer

Bio
Familie
Familiengeführt
Regional
Wellness
Wandern
Nachhaltig
Vegetarisch/Vegan
Am Berg
Food & Drink

Kooperationen mit den Bauern, Vernetzung mit der Region, und warum die Uroma des Nesslerhofs schon ein Trendsetterin war: Der Nesslerhof zeigt vor, wie Urlaub und regionale Wertschöpfung für das Großarltal gemeinsam funktionieren.

Petra Percher
29 Juni, 2022
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Suite im Abendlicht
Nesslerhof
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Suite
Nesslerhof
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Badeteich Sommeransicht
Nesslerhof
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Badeteich im Sommer
Nesslerhof
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Kraeuter Sauna
Nesslerhof
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Fine Dining Gourmet
Nesslerhof
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Essen am Badeteich
Nesslerhof
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Spa Hallenbad
Nesslerhof
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Spa Sauna
Nesslerhof
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Familie Neudegger
Nesslerhof
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Winteransicht aussen
Nesslerhof
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Winteransicht
Nesslerhof

Neue Wege suchen. In Bewegung bleiben. Trampelpfade verlassen. Tina Neudegger formuliert klar, wenn sie über ihr Leben in der Großarler Natur spricht. So oft als möglich ist die Eigentümerin des Nesslerhofes in dem Tal der 42 Almen unterwegs. Auf Tourenskiern, mit dem Bike oder zu Fuß. Mit ihrem Mann Hermann, mit den drei Töchtern, mit ihren Freundinnen. Viele der Nesslerhof-Gäste haben sich schon auf den Spuren von Tinas Lieblingsplätzen begeben – die Postings der Social-Media-affinen Hoteliere machen das möglich. 

Nesslerhof
Tina Neudegger
im Interview

Das Tal einzubinden, zu erleben, auch ein Teil des Tales zu sein. Tina Neudegger erzählt, warum Regionalität etwas Alltägliches ist. Und warum Hinhören, Hinschauen und Hinspüren so wichtig ist.

Bauernprodukte beim Nesslerhof

Neue Wege suchen. In Bewegung bleiben. Trampelpfade verlassen. Tina Neudegger formuliert auch klar, wenn es um das Thema regionale Wertschöpfung im Großarler Tal geht. „Regionale Wertschöpfung ist ein wichtiges Thema der Zukunft, für uns Gastgeber als auch für regionale Bauern und Produzenten. Wir alle müssen bereit sein, uns neu zu strukturieren. Damit agieren wir nachhaltig für die Zukunft.“  

In Großarl sieht das dann so aus: Früher wurde Tina Neudegger und dem Küchenteam oft ein halbes oder ein ganzes Kalb vom Bauern angeboten. „Natürlich kann unsere Küche mit einem Kalb kein Menü für 150 Gäste zusammenstellen, weil beispielsweise der Kalbsrücken nicht für das Menü reicht.“  Die eigene Metzgerei Großarler Genuss – ein Zusammenschluss von mehreren Hotels – bietet jetzt die Chance, den heimischen Bauern mehr abzunehmen und die Produkte konzentrierter zu verarbeiten. Das sichert die Landwirtschaft im Tal. 

Die Uroma als Trendsetterin

Als Trendsetterin in der heutigen Gourmetküche vom Nesslerhof diente die Uroma von Hermann Neudegger. Wie fast alle Großmütter hat sie das Brot selbst gebacken und Fleisch nach dem Nose-to-tail-Prinzip verarbeitet, anstatt nur die Gustostückerln aufzutischen. Bio, regional und saisonal war Uromas Küche mit frischen Kräutern und Früchten von der Alm sowieso. Wirklich vergrößert hat sich der Radius nicht: Die Milch kommt von Milchbäuerin Anni, die Eier vom Eierbauern Christoph. Fleisch und Wurst aus der eigenen Metzgerei. So vermeidet der Nesslerhof lange Lieferwege und das Geld bleibt in der Region. Den geringsten CO2-Fußabdruck hat wohl der Bäcker Toni, der täglich frisches Brot aus seiner Bäckerei direkt gegenüber bringt. Die drei Kulinarik-Grundpfeiler der Neudeggers? Essen, Trinken, Picken bleiben. Bei Pongauer Kasnockn, Arler Bachforelle, Großarler Ziegenfrischkäse ist das gar nicht schwierig. 

Gästeflüsterer hören genau hin

Das Wellnesshotel Nesslerhof lieben Gäste auch wegen der Gästeflüsterer. So nennen die Neudeggers ihre Mitarbeiter*innen – sie sollen Träume aus den Augen ablesen und Wünsche spüren. „Diese Versprechen fordern uns jeden Tag heraus, weisen uns aber auch den Weg“, sagt die oberste Gästeflüsterin. Deine Lieblingsbehandlung im Spa, eine private Yogastunde, ein spezielles Dinner-Platzerl im Wintergarten oder am eigenen Naturbadeteich checken die Gästeflüsterer. Vor allem aber vernetzen sie dich mit der Region. Du erkundest den Nationalpark Hohe Tauern mit lokalen Ski- und Wander-Führer*innen von Berg-Gesund, kehrst in eine der 40 bewirtschafteten Almen ein, kostest dich durch die Delikatessen im Großarler Genuss. Auch das belebt die Wirtschaft und erhält Arbeitsplätze und Traditionen im Tal.

Image
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Dining am Badeteich
Nesslerhof
Image
Change Maker Hotel Nesslerhof Grossarl Gourmet Dining
Nesslerhof Grossarl

5 Sinne Check

Fühlen

Bergquellwasser

Riechen

frisches Brot

Schmecken

vegetarische Menü

Hören

Sauna-Meister

Sehen

Naturbadeteich

Nachhaltigkeit ist Zukunft

Nachhaltigkeit, Arbeitswelt und Mobilität sind für Tina Neudegger die Themen der Zukunft. „Wer Visionen hat, denkt das heute automatisch mit.“  Sie unterstützt in der Gemeinde den Ausbau des Wandertaxis, sodass du im Großarltal bald auch ohne Auto von Alm zu Alm kommst. Damit es leichter fällt, das Auto stehen zu lassen, verschwinden diese im Nesslerhof selbst schon bald unter die Erde. Die nächste Bauphase steht an. Aus dem Haus Urspung – der ehemaligen Pension der Eltern – entsteht ein Zubau mit neuen Zimmern. Der Parkplatz wird begrünt, die Rezeption und das Restaurant aufgefrischt, die Küche vergrößert und Teamräume schaffen mehr Platz für Mitarbeiter*innen. Und die Aufträge dafür gehen, wo immer möglich, an Betriebe aus der Region. 

Change Maker Hotels Gründerin Petra Percher Robert Kropf
Insiderei-Black_ChangeMaker-Smile Copy

Der Nesslerhof ist ein change maker Hotel, weil...

...weil Tina und Hermann Neudegger das Landleben und die Regionalität nicht als Marketinginstrument, sondern als tägliche Grundlage für nachhaltiges Wirtschaften für die Zukunft sehen. Der Nesslerhof ist ein Ort der Vernetzung und des Miteinanders.

Landleben und Regionalität im Großarltal

„Landleben und Regionalität sind für uns eine Selbstverständlichkeit“, sagt Gastgeberin Tina. Gemeinsam mit ihrem Mann Hermann will sie aber, dass das auch für die nächsten Generationen so bleibt. Denn beiden ist klar: „Als Hoteliers erschaffen wir zwar einen Ort, aber der Ort hat nur die Wertigkeit, wie das Rundherum. Das muss man hegen und pflegen. Und das geht nur miteinander.“ Im Shop von Großarler Genuss Shop, den du bei der Ortseinfahrt bestimmt nicht verpasst, bekommst du eine Idee von dem Rundherum im Tal: hausgemachte Würste, Käse von der Schiedsteinbäurin, Wochta Bier aus Großarl oder Honig – so einfach ist es regionale Bauern zu stärken. 

Die Stärken des Nesslerhofes

Gesundes Essen
Gesundes Essen
Mobilität
Mobilität
Regionale Wertschöpfung
Regionale Wertschöpfung

Kontakt &
Buchungsanfragen

Unterberg 50
5611 Großarl,

Hotel Nesslerhof Grossarl

62 Zimmer und Suiten

Zimmer: € 186 Euro, ab 7 Nächten pro Person/Tag inkl. Verwöhn-Frühstück
Suite: € 498 Euro pro Person/Tag inkl. Verwöhn-Frühstück

Naturbadeteich mit viel Grünfläche, Yoga, großzügiger Spa, gutes Hotelrestaurant